. .

Für mich ist das Singen eine Symbiose aus profunder Technik und dem freien, kreativen Musizieren. Beide Aspekte – und das ist das Schönste am Singen – drehen sich immer wieder spiralförmig um ein und das selbe Thema: der Prozess des persönlichen Wachstums durch Selbst­ausdruck.

Singen ist wunderschön und vielseitig. Die Arbeit mit und an der Stimme ist eine sehr vielfältige, persönliche, individuelle Erfahrung. Am Stimmklang kann ein offenes Ohr viel über die Persönlichkeit, und die momentane Gefühlslage der Person erkennen. Daher lege ich besonderen Wert auf Authentizität des Sängers in Ausdruck und Interpretation.

Künstlerisch arbeite ich in allen Sparten der Popularmusik
Wichtige Impulse für meine Arbeitsweise im Bereich der Stimmbildung und Gesangstechnik sind der Unterricht bei Prof. Noelle Turner (Gesangsdozentin an der Folkwang Universität der Künste Essen), das Hospitieren beim renommierten Vocal Coach Seth Riggs sowie Fortbildungen im Bereich der Funktionalen Stimmbildung nach C. Reid und Rabine, W. Vennard und Paul Bruns.

Die eigene Stimme entfalten heißt, sich zum Instrument schwungvoll aufspannen.

Ich arbeite mit Anfängern und Fortgeschrittenen, SängerInnen, Sprecher­Innen, SchauspielerInnen, InstrumentalistInnen und Menschen in sprechintensiven Berufen. Die Arbeit findet im Einzelunterricht statt, um auf die persönliche Situation ganz individuell einzugehen, sowie in Workshop-Gruppen.

Informationen über mich als Künstlerin finden Sie auf www.mellika.de